dämmern


dämmern
däm|mern ['dɛmɐn]:
a) <unpers.; hat Morgen, Abend werden:
es dämmert schon.
Syn.: dunkel werden, 2 grauen (geh.), hell werden, Nacht werden, Tag werden.
b) <itr.; hat als Tagesbeginn oder Tagesende beginnen, anbrechen:
der Morgen, der Abend dämmerte.
Syn.: 2grauen (geh.).

* * *

dạ̈m|mern 〈V. intr.; hat
1. langsam hell bzw. dunkel werden
2. sich im Halbschlaf befinden, vor sich hin träumen
3. 〈fig.; umg.〉 klar-, deutlich werden
● es dämmert der Morgen bzw. Abend bricht an; der Morgen dämmert; der Kranke dämmerte den ganzen Tag vor sich hin; es dämmert mir es wird mir klar; dämmert's endlich? wird es dir endlich klar?; verstehst du es endlich?; endlich dämmerte mir die schreckliche Wahrheit [→ Dämmer]

* * *

dạ̈m|mern <sw. V.; hat [zu mhd. demere, ahd. demar = Dämmerung, urspr. = Dunkel]:
1.
a) <unpers.> dämmrig werden; Morgen, Abend werden:
es beginnt bereits zu d.;
b) (vom Tagesbeginn od. -ende) anbrechen, beginnen:
der Morgen, der Abend dämmerte.
2. (ugs.) jmdm. langsam klar werden, bewusst werden:
jetzt dämmert es ihm, bei ihm;
eine Ahnung, Vermutung dämmerte ihm;
na, dämmerts nun? (begreifst du endlich?).
3. im Halbschlaf liegen, in einem Dämmerzustand (1) sein:
er hat ein wenig gedämmert;
vor sich hin d. (nicht klar bei Bewusstsein, in einem Dämmerzustand 2 sein).

* * *

dạ̈m|mern <sw. V.; hat [zu mhd. demere, ahd. demar = Dämmerung, urspr. = Dunkel]: 1. a) <unpers.> dämmrig werden; Morgen, Abend werden: es beginnt bereits zu d.; b) (vom Tagesbeginn od. -ende) anbrechen, beginnen: der Morgen, der Abend dämmerte; als draußen das Licht des Morgens dämmerte (Apitz, Wölfe 290). 2. (ugs.) jmdm. langsam klar werden, bewusst werden: jetzt dämmert es ihm, bei ihm; eine Ahnung, Vermutung dämmerte ihm; Langsam dämmerte ihr die Erkenntnis, dass sie sich begegnet waren (Jaeger, Freudenhaus 18); na, dämmerts nun? (begreifst du endlich?). 3. im Halbschlaf liegen, in einem ↑Dämmerzustand (1) sein: er hat ein wenig gedämmert; sein dämmerndes Bewusstsein versank in ihnen (= Empfindungen; Apitz, Wölfe 151); *vor sich hin d. (nicht klar bei Bewusstsein, in einem ↑Dämmerzustand 2 sein).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dämmern — Dämmern, verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte haben, dämmerig seyn, welches nur als ein unpersönliches Verbum üblich ist, und von dem Anfange und Ende der Finsterniß nach dem Untergange und vor dem Aufgange der Sonne gebraucht wird. Es dämmert… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • dämmern — V. (Aufbaustufe) Tag oder Nacht werden Beispiele: Sie weckte mich am Morgen auf, als es kaum anfing zu dämmern. Es dämmerte bereits, als wir von unserem Spaziergang zurückkehrten. dämmern V. (Aufbaustufe) ugs.: jmdm. sehr langsam bewusst werden… …   Extremes Deutsch

  • dämmern — [Redensart] Auch: • etw. herausfinden Bsp.: • Ich versuchte, ihnen das Auto zu verkaufen, aber sie bekamen es heraus, dass es wegen Rost nicht durch den nächsten TÜV kommen würde …   Deutsch Wörterbuch

  • dämmern — 1. a) Abend/Morgen werden, dämmrig/hell/dunkel werden, Nacht/Tag werden, sich verfinstern; (schweiz.): eindämmern; (geh.): dunkeln, grauen, tagen; (landsch.): schummern, schummrig werden. b) anbrechen, anfangen, beginnen; (geh.): grauen. 2.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • dämmern — dạ̈m·mern; dämmerte, hat gedämmert; [Vi] 1 der Morgen / der Tag dämmert es wird hell 2 der Abend dämmert es wird dunkel 3 vor sich (Akk) hin dämmern in einem Zustand zwischen Wachen und Schlafen sein ≈ dösen || K : Dämmerschlaf, Dämmerzustand 4… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • dämmern — dämmernintr 1.esdämmertihm=erbeginntzubegreifen.EswirdLichtinihm.18.Jh. 2.Darmwindeentweichenlassen.Dämmern=poltern,lärmen,schallen.1920ff. 3.jmeinendämmern=jmeinenheftigenSchlagversetzen.1900ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • dämmern — Dämmer, dämmern ↑ Dämmerung …   Das Herkunftswörterbuch

  • dämmern — dạ̈m|mern ; es dämmert; sie sagt, es dämmere schon …   Die deutsche Rechtschreibung

  • schlummern — dämmern, ein Schläfchen machen, im Halbschlaf liegen; (geh.): im Schlummer liegen, ruhen; (ugs.): dösen, duseln; (fam.): ein Nickerchen machen, nicken. * * * schlummern:⇨schlafen(1,c) schlummerneinSchläfchenmachen,imHalbschlafliegen,Siestahalten;u… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Grauen — Abscheu; Widerwille; Abneigung; Aversion; Ekel; Gräuel; Schrecken; Horror; Horrortrip (umgangssprachlich) * * * 1grau|en [ grau̮ən] <itr.; …   Universal-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.